15.4.2014 – Unfall auf A96 bei Erkheim

15.4.2014. Heute am frühen Morgen, gegen 02:30 Uhr, verlor auf der A 96 bei Erkheim ein 48-jähriger Unterallgäuer auf Grund des in diesem Bereich starken Graupelschauers die Kontrolle über seinen Pkw.

Sein Pkw schleuderte nach rechts gegen die Schutzplanken und blieb dort schwer beschädigt liegen.

Der Unterallgäuer wurde dabei schwer verletzt. Eine nachfolgende 22-jährige Württembergerin konnte den auf der Fahrbahn liegenden Fahrzeugteilen nicht mehr ausweichen und beschädigte beim Überfahren ihren Pkw so stark, dass dieser ebenfalls nicht mehr fahrbereit war.

Bereits kurz zuvor war wenige hundert Meter zuvor ein 20-jähriger Württemberger ebenfalls auf Grund des Graupelschauers mit seinem Pkw ins Schleudern geraten und gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Hier kam es lediglich zu leichterem Sachschaden.

(APS Memmingen)