13.4.2014 – Brand in Kempten

14.4.2014 Kempten im Allgäu. Am Sonntagabend wurden Polizei und Feuerwehr ein Wohnungsbrand in der Mozartstraße mitgeteilt. Bei Eintreffen der Polizei drang aus einer Wohnung im dritten Stock dichter Qualm.

Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte und nicht auszuschließen war, dass sich noch jemand in der Wohnung befindet, wurde von den Polizeibeamten die Wohnungstüre eingetreten und die Räume durchsucht.

Im Einvernehmen mit der Feuerwehr wurden zur Gefahrenabwehr zusätzlich die Nachbarwohnungen geräumt. Aufgrund einer vergessenen Herdplatte war es auf dem Küchenofen zu einem Schmorbrand, der zu starker Rauchentwicklung aber letztendlich nicht zur Ausbreitung des Brandes führte, gekommen.

Bei dem Schmorbrand wurde die Küchenzeile in Mitleidenschaft gezogen, Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der 52-jährige Wohnungsinhaber kam etwa eine Stunde nach dem Brandeinsatz in die Wohnung zurück. Er wird nach den Bestimmungen über das Verhüten von Bränden angezeigt.

(PI Kempten)