1.10.2014 – Unfall in Lindau

2.10.2014. Gegen 7.45 Uhr befuhr gestern eine 34-jährige Autofahrerin die Nobelstraße und beabsichtigte an der Kreuzung Max-Planck-Straße diese in westliche Richtung zu queren.

Dabei übersah sie einen Fahrradfahrer, der die Max-Planck-Straße bergab fuhr, und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei sich der 41-jährige Radfahrer schwere, aber glücklicherweise nicht lebensgefährliche Verletzungen zuzog.

Hinzugekommene Passanten kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den Verletzten, der dann vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die örtliche Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der vom Lindauer getragene Fahrradhelm schwerwiegende Kopfverletzungen verhindert hatte.

(PP Schwaben Süd/West)