“WELTjournal – Atomruinen für die Ewigkeit” 30.4.2014

Mittwoch, 30. April 2014
22:30

“WELTjournal – Atomruinen für die Ewigkeit” am Mittwoch, 30.4.2014, um 22:30 Uhr in ORF2

Weltweit sind derzeit mehr als 200 Atomkraftwerke in Betrieb, 40 neue werden gerade gebaut. Japan produziert 3 Jahre nach Fukushima wieder Plutonium aus dem Recycling abgebrannter Brennstäbe.

Insgesamt setzen 31 Nationen auf diese Form der Energieerzeugung, ohne zu wissen, was später einmal mit dem radioaktiven Abfall geschehen soll.

Denn es gibt bislang noch kein einziges, sicheres Endlager für verstrahlten Müll. Die Reportage deckt auf, welchen Einfluss die mächtige Atomlobby besitzt und welche Methoden angewendet werden, um längst schrottreife Kraftwerke am Netz zu halten.

Doch während die Energiekonzerne sich über den Gewinn aus Atomstrom freuen, dürften die Kosten für den Rückbau der Kraftwerke weit höher ausfallen als derzeit geschätzt wird. Das WELTjournal geht auch der Frage nach, wie der Rückbau eines Kernkraftwerks abläuft.

Anhand von Beispielen in Frankreich, Deutschland und den USA wird gezeigt, welche Fehler dabei in der Vergangenheit gemacht wurden, wo die Technik heute steht und ob es überhaupt eine realistische Chance gibt, Atommüll jemals nachhaltig loszuwerden.

(Wh. am 02.Mai, ORF2)