“Polizeiruf 110: Gespenster” 23.9.2014

Dienstag, 23. September 2014
20:15

Fernsehtipp: “Polizeiruf 110: Gespenster” am Dienstag, 23.9.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Antonia Reiser tritt ihre neue Stelle als Polizeipsychologin in Nürnberg an. Vorerst hat sie jedoch noch heftige Schwierigkeiten, sich mit ihrem neuen Arbeitgeber, der Polizei, zu identifizieren.

Bei ihrem ersten Einsatz bekommt sie es mit einem Ex-Richter aus der ehemaligen DDR zu tun, der sich bedroht fühlt.

Leidenschaftlich, engagiert, aber manchmal etwas unbeherrscht, so könnte man Antonia Reiser beschreiben. Sie tritt ihre neue Stelle als Polizeipsychologin in Nürnberg an. Da ihr der Beamtenapparat und die Hierarchie ein einziger Gräuel sind, sind die Konflikte mit ihrem Chef vorprogrammiert.

Der Polizeipräsident, ein gutmütiger Mensch, aber eben vom alten, konservativen Schlag, hat seine liebe Not mit seiner neuen Mitarbeiterin. Schon Antonias erster Einsatz wird für beide zur Nerven aufreibenden Zerreißprobe.

Dr. Schwager, ein pensionierter Richter aus der ehemaligen DDR, der sich auf einem Bauernhof im Westen zur Ruhe gesetzt hat, verlangt lautstark nach Bewachung. Da sich jedoch keine Beweise für eine tatsächliche Bedrohung gefunden haben, wird die neue Polizeipsychologin mit dem Fall betraut. Antonia kann den rechthaberischen Richter auf den ersten Blick nicht ausstehen. Zudem hat sie auch noch jede Menge privaten Ärger.

Sie gerät unter extremen Druck, als Dr. Schwager schwer verunglückt. Sie begreift, dass es hier nicht um einen harmlosen Rentner mit Verfolgungswahn geht. Es gibt viele, die einen guten Grund haben, Dr. Schwager den Tod zu wünschen. Aber es gibt auch einflussreiche Kräfte, die nach wie vor schützend die Hand über den Ex-Richter halten.

Besetzung:
Antonia Reiser Leslie Malton
Polizeipräsident Jörg Hube
Angstflug Peter Lohmeyer
Dr. Schwager Wolfgang Hofmann
Felix Reiser Kurt Hübner
Kriminalfilm von
Klaus Emmerich
Regie:
Klaus Emmerich
Redaktion:
Cornelia Ackers