“hart aber fair” 14.4.2014

Montag, 14. April 2014
21:00

TV-Tipp: “hart aber fair” am Montag, 14.4.2014, um 21:00 Uhr im Ersten

München (ots) –
Das Thema: Die teure Reform – macht mehr Geld die Pflege besser?

Moderation: Frank Plasberg

Gäste:
Hermann Gröhe (CDU, Bundesgesundheitsminister)
Bernd Meurer (Präsident des bpa – Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste; Betreiber dreier Pflegeheime in Bayern und Rheinland-Pfalz)
Heike Nordmann (Geschäftsführerin Kuratorium Deutsche Altershilfe, war von 1998 bis 2014 wissenschaftliche Referentin bei der VZ NRW und leitete dort die Gruppe “Wohnen und Pflege”)
Martina Rosenberg (Journalistin und Buchautorin “Mutter, wann stirbst Du endlich?”)
Geert Müller-Gerbes (76 Jahre alt, Moderator und Journalist, engagiert sich für die Hospizbewegung)

Die Regierung will die Pflege besser finanzieren – bezahlen sollen wir alle mit höheren Beiträgen. Doch hilft mehr Geld den pflegenden Angehörigen, macht es die Heime menschlicher? Oder versickern die Milliarden wirkungslos im System?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist “hart aber fair” immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.