“Die Fremde und das Dorf” 16.4.2014

Mittwoch, 16. April 2014
20:15

“Die Fremde und das Dorf” am Mittwoch, 16.4.2014, um 20:15 Uhr in ORF2

(Fernsehfilm, AUT 2013)

Im beschaulichen steirischen Bergland gehen die Wogen hoch, als ein italienisches Erdbebenopfer ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften droht.

Hochdramatisch, packend und bis in die Nebenrollen prominent mit österreichischen Stars besetzt (Manuel Rubey, August Schmölzer, Max von Thun, Franziska Weisz u.a.), erzählt der moderne Heimatfilm mit Nachwuchstalent Henriette Confurius (‘Die Holzbaronin’) in der Titelrolle von den Unwägbarkeiten der Liebe. Das Drehbuch schrieb Konstanze Breitebner.

Nach einem Erdbeben in ihrer italienischen Heimat steht die junge Lehrerin Rosaria vor den Trümmern ihrer Existenz. Zur Erholung fährt sie mit einigen Schülern für ein paar Tage in eine steirische Gemeinde. Dort verliert Rosaria ihr Herz sogleich an den ungestümen Jungbauern Josef. Doch die Liebe der beiden steht unter keinem guten Stern. Eifersüchteleien zwischen Josef und seinem Bruder Franz, ein tragischer Unfall und Anfeindungen seitens der Dorfgemeinschaft gefährden Rosarias Aufbruch in ein neues Leben.

Mit Manuel Rubey (Josef), Henriette Confurius (Rosaria), Max von Thun (Franz), August Schmölzer (Anton Wolf), Franziska Weisz (Irene), Enzo Gaier (Franzi), Saskia Vester (Therese Wieser), Franziska Walser (Erna) u.a.

Regie: Peter Keglevic
Koproduktion von ORF/ZDF, hergestellt von FILM27
88.51
(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)
Jahr: 2013
(Wh. am 18.April, ORF2)