5.5.2014 – Unfall in Reutte

5.5.2014 Reutte (Tirol). In der Nacht zum 5.5.2014 nahm ein 26-jähriger Deutscher den PKW eines Bekannten, bei dem er übernachtet hatte, unbefugt in Betrieb.

Als der Mann gegen 05:30 Uhr mit dem PKW in Reutte auf der Archbachstraße fuhr, geriet er auf Grund eines Sekundenschlafes von der Straße ab, fuhr über einen Hochwasserdeich und blieb dort im Gestrüpp hängen.

Der Mann flüchtete von der Unfallstelle, konnte jedoch kurze Zeit später ausgeforscht werden.

Der 26-Jährige der nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist, erlitt leichte Verletzungen.

Der PKW wurde erheblich beschädigt. Anzeigen an die BH Reutte und die Staatsanwaltschaft Innsbruck folgen.