4.5.2014 – Unfall im Hochstuhlkahr in den Karawanken

4.5.2014 Kärnten. Drei Bergrettungsmitglieder der Bergrettungsortstelle Ferlach fanden am 4. Mai 2014 gegen 13:50 Uhr im Hochstuhlkar, Bärental, Gemeinde Feistritz Rosental, Bezirk Klagenfurt Land, einen leblosen männlichen Bergsteiger.

Über den Euronotruf setzten sie einen Notruf ab und die zustädigen Stellen, Notarzthubschrauber, Polizeihubschrauber, Alpinpolizei, Bergrettung und PI Feistritz Ros. wurden alarmiert.

Nachdem vom Notarzt des Rettungshubschraubers C11 der Tod des vorerst unbekannten Bergsteigers festgestellt wurde, wurden von der Alpinpolizei mit Unterstützung der Flugeinsatzstelle Klagenfurt die Erhebungen aufgenommen. Nach Abschluss der Erhebungen wurde der Leichnam mittels 20 m Seil vom Polizeihubschrauber geborgen. Beim Verungückten handelt es sich um einen 46-jährigen aus Feldkirchen bei Graz.

Die Erhebungen vor Ort ergaben, dass der Bergsteiger über den Hochstuhl Klettersteig bis auf etwa eine Seehöhe von 1800 m aufgestiegen und bei einer steil aufgestellten Felswand umgekehrt war. Nach einem kurzen Abstieg ist er ausgerutscht und über steiles, felsdurchsetztes Gelände ca. 300 m talwärts gestürzt und im Auslauf des Hochstuhlkares liegen geblieben.

Fremdverschulden konnte keines ermittelt werden. Als Todesursache wurden schwere Schädelverletzungen festgestellt.