4.5.2014 – Brand in Burg

5.5.2014 Burg/Burgenland. Gestern Abend kam es in Burg, Bezirk Oberwart, zu einem Brand eines Blockhauses.

Der 78-jährige Hauseigentümer verursachte selber den Brand. Der entstandene Schaden konnte bis dato nicht eruiert werden.

Beim Abbrennen von Unkraut das eigene Haus in Brand gesetzt

Der 78-Jährige war mit einem Flämmgerät zur Unkrautbekämpfung beschäftigt. Aufgrund des starken Windes flogen verbrannte Pflanzenteile an sein Haus und setzten den Dachstuhl in Brand. Die Feuerwehren aus Burg und Hannersdorf mit insgesamt 32 Mann konnten die Flammen rasch löschen. Um eventuelle weitere Brandherde ausfindig zu machen, wurde von der Feuerwehr Oberwart eine Wärmebildkamera angefordert. Um 20:10 Uhr konnte “Brand aus” gegeben werden.