30.9.2014 – Arbeitsunfall in Klagenfurt

30.9.2014 Klagenfurt/Kärnten. Am 30.9.2014, mittags, war ein 46-jähriger Arbeiter aus Pößnitz in der Steiermark auf einer Baustelle der ÖBB in Klagenfurt als Baggerfahrer tätig.

Es wurden Arbeiten an einer im Bau befindlichen Haltestelle durchgeführt.

Dabei fuhr der Baggerfahrer mit seinem Arbeitsgerät rückwärts und stieß einen 35-jährigen Arbeiter aus Feldkirchen nieder. Der Arbeiter wurde dabei schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Im Einsatz stand auch die Berufsfeuerwehr Klagenfurt.