30.4.2014 – Brand in Vals

30.4.2014 Vals/Tirol. Am 30.4.2014, gegen 17:00 Uhr, war eine 65jährige Bäuerin in Vals auf ihrem Bauernhof damit beschäftigt die Produkte aus einer Hausschlachtung aufzuarbeiten.

Gegen 16.30 Uhr verließ sie den Wirtschaftsraum, in dem sie auf einem Beistellherd eine Pfanne mit Fett aufgestellt hatte, und ging in die angrenzende Küche.

Als sie gegen 17.00 Uhr in den Wirtschaftsraum zurückkehrte brannte die Pfanne und es war starke Rauchentwicklung.

Die Bäuerin versuchte mit bloßen Händen die Pfanne ins Freie zu tragen, zog sich dabei jedoch Verbrennungen ersten Grades zu und musste die Pfanne fallen lassen.

Mit verschiedensten Kleidungsstücken versuchte sie das Feuer zu ersticken, als dies nicht gelang hob sie die Pfanne abermals auf und trug sie ins Freie.

Die Bäuerin erlitt neben den Verbrennungen auch eine Rauchgasvergiftung.

Die Höhe des Sachschadens dürfte sich auf Grund des beherzten Einschreitens minimal sein.