3.5.2014 – Unfall auf B171 in Zirl

4.5.2014 Tirol. Am 03.05.2014, um 19:30 Uhr, verlor ein 28-jähriger Einheimischer auf der B 171 in Zirl in einer Rechtskurve vermutlich aufgrund überhöhter Fahrgeschwindigkeit die Herrschaft über seinen Personenkraftwagen und kam auf die andere Fahrbahnseite.

Der Mann lenkte sofort dagegen. Dabei kam sein Fahrzeug ins Schleudern und durchbrach auf einer Länge von ca. 35 m einen Holzzaun, beschädigte einen Leitpflock, und stürzte in weiterer Folge ca. 30 Meter über steiles Gelände bergab und kam auf dem Dach zu liegen.

Der Lenker und sein 25-jähriger Beifahrer wurden unbestimmt verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz standen 20 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Zirl, 1 Abschleppdienst, 9 Rettungskräfte und 6 Polizeistreifen.

Bearbeitende Dienststelle: Polizeiinspektion Zirl