26.9.2014 – Brand in Bischofshofen

27.9.2014 Bischofshofen/Salzburg. Am Nachmittag des 26. September 2014 rückte die Feuerwehr Bischofshofen zu einem Küchenbrand in Bischofshofen aus.

Eine 69-jährige Frau hatte eine Pfanne mit Öl auf dem Herd erhitzt und war danach kurz in den Garten gegangen. Später bemerkte die Frau Rauchschwaden, die aus dem Küchenfenster kamen. Gemeinsam mit ihrem Nachbar schaltete sie dann die Sicherungen in der Wohnung aus und warf die bereits brennende Pfanne aus dem Fenster.

Die Feuerwehr löschte letztlich den Brand. Infolge der Hitze war im Belüftungsschacht des Dunstabzuges bereits ein Feuer entstanden.
Bei dem Brandereignis waren insgesamt 22 Mann der Feuerwehr Bischofshofen mit vier Fahrzeugen sowie eine Besatzung des Roten Kreuzes eingesetzt.

Ein Feuerwehrmann zog sich bei dem Einsatz eine Fußverletzung zu und der zu Hilfe geeilte Nachbar wurde vom Roten Kreuz vorsorglich wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Schwarzach verbracht.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.