26.4.2014 – Schlägerei mit Polizei in Graz

26.4.2014 Graz/Steiermark. Um 00.05 Uhr wollte eine Kripostreife mit Unterstützung einer uniformierten Streife eine Fahndung nach einem mittels Festnahmeanordnung gesuchten Raubverdächtigen in einem Lokal am Griesplatz durchführen.

Als die Kripobeamten vor dem Lokal die Identität eines 19-jährigen Grazers feststellen wollten, erkannten etwa zehn bis 15 junge Männer, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, dass es sich offensichtlich um Polizisten handelte.

Sie versuchten die Kontrolle zu verhindern, indem sie auf die Polizisten mit Fußtritten und Faustschlägen losgingen, außerdem bedrohten sie sie mit dem Umbringen.

Auch der kontrollierte Grazer beteiligte sich an diesen Attacken mit Faustschlägen gegen den Kopf und Tritten gegen die Beine eines Polizisten, wobei der Polizist leichte Verletzungen erlitt.

Der Grazer wurde festgenommen. Die Polizisten der unterstützenden Streife konnten die von letztlich etwa 40 bis 50 jungen Männern eingekreisten Kripobeamten schließlich aus ihrer Lage befreien und eine weitere Eskalation verhindern.

Der Festgenommene wehrte sich gegen seine Festnahme so heftig, dass die drei Polizisten der unterstützenden Streife ebenfalls leichte Verletzungen davontrugen.

Der Verdächtige wurde in das Polizeianhaltezentrum Graz eingeliefert.

Derzeit sind die erforderlichen Erhebungen und Vernehmungen durch das Kriminalreferat im Gange.