24.4.2014 – Arbeitsunfall in Friesach

24.4.2014 Friesach/Kärnten. Ein 55-jähriger Unternehmer aus Friesach war am 24.4.2014, am Vormittag, damit beschäftigt, in seinem Unternehmen in seinem Heimatort eine Portalwaschanlage in die Waschhalle zu heben.

Dazu verwendete er den Autokran eines Abschleppwagens, den er unter einer Hilfskonstruktion in Stellung brachte. Da die Waschanlage mit einem Gewicht von ca. 1.800 kg zu schwer für den Kran war, ließ sie sich nicht anheben.

Der Unternehmer wollte daher die Spanngurte lösen und öffnete die Ratsche. In diesem Moment rutschte der Kranarm aus der Hilfskonstruktion, schnellte in die Höhe und drückte den 55-Jährigen gegen einen Eisenträger der Waschanlage.

Das Opfer erlitt bei diesem Unfall tödliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und des Kopfes. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Verunglückten feststellen.

Die Angehörigen und die Mitarbeiter des Unternehmers werden vom Kri-seninterventionsdienst des Roten Kreuzes betreut.

Der Kran wird durch das Arbeitsinspektorat einer technischen Überprüfung unterzogen.