23.9.2014 – Paragleiterunfall in Westendorf

24.9.2014 Westendorf/Tirol. Am 23.9.2014 gegen 11.30 Uhr startete ein 34jähriger Tiroler mit seinem Fluggerät in Westendorf vom nordseitigen Startplatz der Choralpe in einer Seehöhe von 1800 Metern.

Unmittelbar nach dem Start flog er in geringer Höhe in westliche Richtung und dabei auf das Zugseil der Gondelbahn Choralpe zu.

Um eine Kollision zu vermeiden, leitete er ein Ausweichmanöver Hang auswärts ein, wobei es zu einem einseitigen Strömungsabriss kam.

Der Pilot geriet in eine sogenannte Negativspirale und sackte ca 10-15m unkontrolliert ab.

Bei dem Aufprall zog er sich schwere Rücken- und Handverletzungen zu und wurde vom Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Kufstein geflogen.