19.4.2014 – Brand auf Berggasthof der Wurzeralm

20.4.2014 Oberösterreich. Am 19. April 2014 gegen 6:45 Uhr kam es in einem Zimmer auf einem Berggasthof der Wurzeralm zu einem Brand eines Bettes, welcher aufgrund einer glimmenden und ins Bett fallenden Zigarette ausgelöst wurde.

Der Brand wurde durch den Besitzer rasch entdeckt und konnte gemeinsam mit Unterstützung des Nachbarn mit Handfeuerlöschern gelöscht werden.

Die verständigte Feuerwehr führte die Nachlöscharbeiten durch. Durch den Brand wurden das Bett und eine mit Holz vertäfelte Wand beschädigt. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Die Anfahrt der Einsatzkräfte (Alarmstufe 2) stellte sich als große Herausforderung dar, da sich das Brandobjekt im Schigebiet befindet und nur über eine mehrere Kilometer lange schlecht befahrbare Schotterstraße, teilweise mit Schneematsch bedeckt, erreichbar ist.

Vom Einsatzleiter der Feuerwehr wurden laut Alarmplan die Mitarbeiter der Standseilbahn ersucht, die Anlage kurzfristig in Betrieb zu nehmen. Innerhalb kürzester Zeit ist ein Feuerwehrfahrzeug auf einen speziellen Wagen verladen und so mitsamt den sonstigen Einsatzmitteln und der Löschmannschaft zum Brandobjekt gefahren worden.