17.9.2014 – Arbeitsunfall in Kleinglödnitz

18.9.2014 Weitensfeld/Kärnten. Am 17.9.014, um 14:50 Uhr, kippte ein 37-jähriger Arbeiter aus St. Veit/Glan bei Straßenplanierungsarbeiten auf einer Gemeindestraße in Kleinglödnitz, Gemeinde Weitensfeld, Bezirk St. Veit/Glan, die Lademulde des LKWs, um Schotter abzuladen.

Dabei geriet der Kipper in die Nähe einer 20 kV Oberleitung, wodurch es zu einem Funkenschlag kam, der auf den LKW übersprang und im Bereich der hinteren Zwillingsreifen des LKWs austrat und einen zu diesem Zeitpunkt neben dem LKW stehenden 37-jährigen Arbeiter aus Klagenfurt erfasste.

Der Mann, der einen Stromschlag erlitt , wurde nach ärztlicher Erstversorgung vom RH C 11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.