16.4.2014 – Brand in Wels

17.4.2014 Wels/Oberösterreich. Ein 14-jähriger und 15-jähriger Schüler aus Wels stehen im Verdacht, am 16. April 2014 gegen 20:10 Uhr im Keller eines Mehrparteienhauses in Wels ein Seil angezündet zu haben und dadurch eine Brandentwicklung ausgelöst zu haben.

Die eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand im Keller rasch löschen. Eine Person wurde leicht verletzt und von der Rettung versorgt. Durch Zeugenaussagen konnte vorerst der 14-Jährige als Verdächtiger ausgeforscht werden.

Er war bei der Einvernahme zur Brandstiftung geständig, hat jedoch angegeben, dass ein Freund von ihm das Seil im Keller angezündet habe und dann auf einen Holzstuhl gelegt habe. Der 15-jährige Freund bestreitet jedoch die Tat.