14.4.2014 – Unfall auf Westautobahn in Salzburg

14.4.2014 Salzburg. Ein 49-jähriger slowenischer Lkw-Lenker ist nach eigenen Angaben wegen Sekundenschlaf am 14. April 2014, gegen 08.05 Uhr, auf der Westautobahn von der Fahrbahn abgekommen.

Der Mann war mit seinem Schwerfahrzeug von Salzburg Süd kommend, Richtung Salzburg West, unterwegs. Der Lkw kam im angrenzenden Böschungsbereich auf der rechten Seite liegend zum Stillstand.

Das Fahrzeug war als Gefahrenguttransport gekennzeichnet und es wurde Gefahrengutalarm ausgelöst. Bei eingehender Kontrolle wurde festgestellt, dass nur eine kleine Menge des Gesamttransportes Gefahrengut war.

Es kam zu keinem Austritt einer gefährlichen Substanz. Durch die Umlade- und Bergungsarbeiten musste die Westautobahn Richtung Wien im Unfallbereich von 9.27 Uhr bis 13.17 Uhr komplett gesperrt werden.

Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Es kam zu umfangreichen Stauungen.