13.4.2014 – Brand in Klagenfurt

14.4.2014 Klagenfurt/Kärnten. Am 13.04.2014, gegen 21:45 Uhr, brach im 2. Stock einer Wohnung in Klagenfurt in ein Brand aus.

Da die Wohnung beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei versperrt war musste die Türe aufgebrochen werden. Polizeibeamte konnten den 31-jährigen Wohnungsinhaber aus dem Gefahrenbereich unverletzt retten und der Berufsfeuerwehr gelang es den Brand zu löschen.

Da Gasleitungen durch das Haus führen und um eine Gefährdung der übrigen Hausbewohner zu verhindern, mussten ca. 100 Personen aus dem Objekt evakuiert werden.

Der Wohnungsinhaber wurde von der Rettung zur Beobachtung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Die genauen Umstände des Brandes sind noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Erhebungen.