12.4.2014 – Stromschlag am Bahnhof Hohenems

12.4.2014 Vorarlberg. Ein 22-jähriger, in Feldkirch wohnhafter Mann erlitt bei einem Stromschlag beim Bahnhof Hohenems schwere Verbrennungen am ganzen Körper.

Der Mann hielt sich in der Nacht zum 12.04.2014, gegen 05.00 Uhr gemeinsam mit seinem 19-jährigen Freund im Bereich des Bahnhofs Hohenems auf. Dabei kletterte er alleine und unerlaubt auf das Dach eines am Gleis 3 abgestellten Güterwagons.

Dabei geriet er in den Stromkreis (15.000 Volt). Sein 19-jähriger Freund kletterte in der Folge zum dem am Dach liegenden Schwerverletzen und löschte dessen brennende Kleidung mit seiner Jacke. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte blieben beide Personen am Dach und wurden dort gerettet. Der 22-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch das Notarztteam mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen.

Sein 19-jähriger Freund blieb unverletzt.

Einsatzkräfte: Rettung: 2 Fahrzeuge, 5 Helfer Feuerwehr Hohenems: 4 Fahrzeuge, 25 Mann Feuerwehr ÖBB: 3 Fahrzeuge, 11 Mann Polizeiinspektion Hohenems: 2 Einsatzkräfte Polizeiinspektion Dornbirn: 2 Einsatzkräfte KIT Team: 2 Personen

LPD Vorarlberg