12.4.2014 – Schlägerei in Salzburg

12.4.2014 Salzburg. Am 12. April 2014, gegen 8.45 Uhr, kam es in einem Lokal in der Salzburger Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Türsteher und einem 29-jährigen Lokalgast.

Als der Gast aufgefordert wurde das Lokal aufgrund der Sperrstunde zu verlassen, verweigerte er das vorerst, begab sich dann in Begleitung des Angestellten aber doch in Richtung Ausgang. Auf der Treppe attackierte der 29-jährige Salzburger den Türsteher, indem er ihm einen Schlag gegen die Brust versetzte.

In weiterer Folge kam es zu einem Gerangel bei dem der 25-Jährige leichte Kratzer an der Hand davontrug. Nach dem Gerangel versuchte der Salzburger den Türsteher über die Treppenstufen nach unten zu Stoßen.

Der konnte sich aber am Beschuldigten festhalten. Der Mann wurde dann vom Angestellten vor das Lokal verbracht und die Zugangstüre verschlossen.

Daraufhin schlug und trat der Beschuldigte mehrfach gegen die Eingangstüre, wodurch das Glaselement der Türe zu Bruch ging. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen.

Er bestreitet jegliche Tathandlung und gibt seinerseits an, vom Türsteher gewürgt worden zu sein. Weitere Erhebungen, sowie die Einvernahme mehrerer Zeugen sind erforderlich.