10.9.2014 – Arbeitsunfall in Hartberg

11.9.2014 Hartberg/Steiermark. Mittwochnacht, 10. September 2014, fielen in einem Betrieb zwei jeweils 1.000 Kilogramm schwere zusammengepresste Zellulosewürfel auf einen 23-jährigen Arbeiter, der mit schweren Verletzungen in das LKH Hartberg gebracht wurde.

Der 23-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld hielt sich gegen 22.00 Uhr in einer Halle auf, in der zusammengepresste Zellulosewürfel gestapelt werden.

Diese Würfel haben ein Gewicht von ungefähr 1.000 Kilogramm.

Aus ungeklärter Ursache fielen zwei solche Würfel um und auf den 23-Jährigen.

Ein 36-jähriger Arbeitskollege bemerkte den Vorfall und hob die beiden Zellulosewürfel mit einer Hubstaplerzange zur Seite.

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Schwerverletzte in das LKH Hartberg gebracht, wo er operiert und stationär aufgenommen wurde.
Warum die beiden Würfel umgefallen sind, ist Gegenstand von Untersuchungen durch das Arbeitsinspektorat.