1.5.2014 – Tauchunfall im Wolfgangsee

1.5.2014 Salzburg, Am Nachmittag des 1. Mai 2014 wurde die Polizeiinspektion St. Gilgen über einen Tauchunfall am Wolfgangsee im Bereich der “Franzosenschanze” (Gemeinde St. Gilgen, Ortsteil “Gschwand”) in Kenntnis gesetzt.

Als die Polizeistreife an der Unglücksstelle eintraf, wurde die verunglückte Taucherin, eine 32-jährige Frau aus dem Tennengau, bereits von einem Rot Kreuz Team und einem Arzt medizinisch versorgt.

Die ausgebildete Taucherin war bei Bewusstsein und schilderte, dass sie am frühen Nachmittag mit zwei Tauchern einen Tauchgang auf ca. 40 Meter Tiefe unternommen hatte.

In dieser Tiefe dürfte ihr Lungenautomat vereist sein, sodass sie nicht mehr genügend Sauerstoff erlangte und deshalb wohl zu schnell an die Wasseroberfläche aufgetaucht sei.

Die 32-Jährige wurde vom Hubschrauber “C6″ mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.