1.5.2014 – Skiunfall am Kitzsteinhorn

1.5.2014 Salzburg. Ein 28-jähriger Ungar fuhr zur Mittagszeit des 01.05.2014 mit seinen Schiern von der Bergstation des Kitzsteinhorns parallel zur “Magnetköpflbahn” talwärts.

Im Zuge dieser Abfahrt außerhalb des gesicherten Schiraums kam der Ungar etwa auf halber Strecke der besagten Bahn zu weit nach links und stürzte zuerst über steiles felsiges Gelände und dann etwa 25 Meter im freien Fall in die Tiefe.

Die unmittelbar darauf durchgeführten Erste Hilfe- und Reanimationsmaßnahmen durch Mitglieder der Pistenrettung und des Teams des Notarzthubschraubers “Alpin Heli 6″ blieben ergebnislos.

Der 28-jährige Ungar erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Leiche wurde letztlich von der Besatzung des Polizeihubschraubers mit Unterstützung der Pistenrettung geborgen und ins Tal geflogen.

Angehörige des Verunglückten waren vor Ort anwesend und werden von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.