1.5.2014 – Bergung von 3 Mountainbikern durch Polizeihubschrauber bei Pertisau

2.5.2014 Pertisau/Tirol. Am 01.05.2014 gegen 12:00 Uhr startete eine Gruppe bestehend aus drei deutschen Staatsbürgern eine Mountainbiketour im Karwendelgebirge in Pertisau.

Ab einer Seehöhe von ca. 1.700 m beginnt ein teilweise sehr steiler, grober Schotterweg. Hinter dem Lamsenjoch fuhren die Biker bei einem Wegweiser rechts in Richtung talwärts. Bei diesem Weg handelt es sich um eine Abkürzungsmöglichkeit.

Nach einigen Metern sei der Weg nur noch sehr schlecht zu erkennen gewesen, da sich in diesem Bereich viele Schneefelder befunden hätten.

Als die Männer bemerkten, dass sie vom Weg abgekommen waren, fuhren sie schlussendlich in einen “Südhang” ein und gingen teilweise zu Fuß (Mountainbike am Rücken) weiter über Schneefelder abwärts. Da der dortige Abgrund immer steiler wurde, die Mountainbiker nicht mehr weiter kamen und es bereits zu dämmern begann, mussten sie den Alpinnotruf absetzen.

Die drei Männer wurden unverletzt vom Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen